Direkt zum Inhalt

OJA - OberjosbachAktiv

OJA - Oberjosbach aktiv

Die Oberjosbacher (Niedernhausen-Oberjosbach) wollten nach der Dorferneuerung von 2007 bis 2016 nicht einfach aufhören, ihren Heimatort zukunftsfähig zu gestalten. Deshalb wurde in 2017 die Projektgruppe „OJA – Oberjosbach aktiv“ gegründet, mit dem Ziel, bereits Geleistetes zu erhalten und neue Ideen für die Zukunft zu verwirklichen.

Die Arbeitsgruppe besteht aus ca. 50 freiwilligen Helfern/Mitbürgern aus Oberjosbach im Alter zwischen 25 und 75 Jahren. Man trifft sich ca. ein- bis zweimal jährlich für Pflegemaßnahmen rund um Oberjosbach.

Bislang konnten folgende Arbeiten ausgeführt werden - z. B. die Pflege und Instandhaltung von Tischen und Bänken in Feld und Flur, Erneuerung von Wanderwegebeschilderung, Pflegemaßnahmen an der Grünschnittbox und am Kirchenvorplatz oder Beseitigung von Vandalismus-Schäden und entfernen des Wildwuchses am Kirchenhang.

Auch das Projekt „Weiberlenner“ – die Wiederbewirtschaftung der ortsnahen Gemüsegärten – geht aus der Dorferneuerung hervor. Hierbei werden Gartenparzellen zum Anbau von regionalem, saisonalem und gesundem Gemüse weitervermittelt. Zusätzlich werden mehrmals im Jahr der Zugangsbereich gemäht, das Rosenbeet gepflegt, die Spalierobstbäume geschnitten und der Schaukasten mit Gartentipps bestückt.

Höhepunkt ist der alle 2 Jahre stattfindende Gartentag zum fachlichen Austausch und geselligem Beisammensein.

Alle Maßnahmen werden unentgeltlich und ohne jegliche Zuschüsse ausgeführt.

Image
Bei der Arbeit vor dem Ehrenmal
Foto: Jochen Haupt

Bereits Geleistetes erhalten und Neues verwirklichen. Unter diesem Leitgedanken finden  unregelmäßig Arbeitseinsätze bzw. Pflegemaßnahmen statt. So ist zum Beispiel mal handwerkliches Geschick gefragt oder nur körperlicher Einsatz, aber auch gerne mal das Backen eines Kuchens als Verköstigung. Helfen kann jeder! OJA freut sich über genau deine Teilnahme! Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung. 

OJA - OberjosbachAktiv abonnieren